• AKTUELLES
  • VEREIN
  • ABTEILUNGEN
  • FREIZEITSPORT
  • REHASPORT
  • JUGEND
  • SPORTSTÄTTEN

Trainingsgruppen

Trainingsort (soweit nicht anders angegeben bei der Trainingsgruppe):

Alle Gruppen trainieren in der TG Halle in TG Vereinshaus (Vereinsgaststätte)

Heike Kayser

Karate-Krümel: Kinder 6 bis 9 Jahre

Dienstags 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Trainerin: Heike Kayser

Christian Pohen

Karate-Tiger: Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Dienstags 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Trainer: Christian Pohen 

 

 

Günter Neubert

Erwachsene und Jugendliche Oberstufe

Dienstags und Donnerstags 19:30 Uhr bis 21 Uhr

Trainer: Günter Neubert

Jürgen Redich

Erwachsene Unterstufe

Freitags, 18:30 Uhr bis 20 Uhr 

Trainer: Jürgen Redlich

Unsere Erwachsenengruppe ist vom Alter her bunt gemischt. Wenn 20-Jährige mit 50-Jährigen zusammen trainieren, ist das kein Problem sondern eine Selbstverständlichkeit. Lediglich trennen wir in vielen Trainingseinheiten die Unterstufe (bis 5. Kyu) und die Oberstufe (6. Kyu – DAN), wobei wir mehrfach auch gemeinsame Trainingseinheiten gestalten.

Bei allen, unabhängig von Alter und Leistungsgrad, ist das Interesse gleich: Für sich selbst etwas zu tun um fit zu bleiben und notfalls auch stark zu sein. Es entsteht eine angenehme Atmosphäre des Übens miteinander unter fachkundiger Anleitung unserer erfahrenen Trainer.

Der überwiegende Teil unsere Mitglieder trainiert Karate ohne Wettkampfambitionen, möchten sich jedoch körperlich und geistig fit halten,  oder auf die nächste Gürtelprüfung vorbereiten.

Die gesundheitlichen Methoden der traditionellen Kampfkünste, moderne Erkenntnisse zur Gesunderhaltung und Trainingsgestaltung, spielen in unserem Karatetraining eine zentrale Rolle. Wir trainieren Shotokan-Karate und stiloffenes Karate (SOK)  mit den Schwerpunkten Grundschule, Kata, Kata- Bunkai und Kumite.

Die Elemente des SOK-Wahlfaches Selbstverteidigung bieten wir in gesonderten SV-Trainingseinheiten / in unserem SV-Kursprogramm an. Die Inhalte der beiden DKV-Prüfungsprogramme (9. Kyu – DAN) stellen gerade in den Phasen der Prüfungsvorbereitungen ebenfalls einen wesentlichen Trainingsschwerpunkt dar.

Besonders freuen wir uns über Wieder- oder Späteinsteiger, insbesondere jenseits der 30. Für das Erlernen der Kampfkünste ist man nie zu alt! Unabhängig vom Alter, entdecken Sie Ihre persönlichen Möglichkeiten. Sie werden überrascht sein, durch Training und Üben sportliche Leistungen zu vollbringen und zu beherrschen, die man sich eigentlich gar nicht mehr zugetraut hätte.

Dieses Gefühl zu haben kann Ihr persönlicher Erfolg werden!