• AKTUELLES
  • VEREIN
  • ABTEILUNGEN
  • JUGEND
  • REHA - UND HERZSPORT
  • SPORTSTÄTTEN
09.11.2019

Unsere Jungs turnen den Geräte-6-Kampf bei den Einzelwettkämpfen im Turngau Mannheim

Am Samstag, dem 09. November, fand der alljährliche Einzelwettkampf vom Turngau Mannheims statt, welcher dieses Jahr durch die TBG Reilingen in den Fritz-Mannherz Hallen ausgerichtet wurde. Insgesamt waren in den verschiedenen Klassen vormittags 140 und nachmittags 90 Kinder und Jugendliche zum Wettkampf angetreten.  

Die Betreuung der Heddesheimer Turner wurde kurzfristig von Sina Hofmann, Jana Vetter und dem leider verletzten Felix Vetter übernommen, da Mareike Krüger Ihren Platz am Wertungstisch einnehmen musste.  

Zum ersten Mal seit etwa drei Jahren startete die TG Heddesheim beim Einzelwettkampf im Geräte-6-Kampf. Insgesamt gingen fünf Turner an den Start, welche sich aufgrund der unterschiedlichen Jahrgänge auf drei verschiedene Wettkämpfe aufteilten.  

Das erstes Gerät war das Pauschenpferd, das im Allgemeinen nicht zum Lieblingsgerät der meisten Turner zählt. Doch obwohl es für einige unserer Turner der erste 6-Kampf war, lief es hier gar nicht mal so schlecht! Die Wertungen konnten sich sehen lassen.  

Weiter ging es an die Ringe. Hier konnten alle das abrufen, was im Training trainiert wurde. Man merkte kaum, dass einige von den Jungs zum ersten Mal an einem Wettkampf dieses Gerät turnen. Somit konnten wir mit einem guten Gefühl an den Boden weiterziehen.  

Am Boden turnten die Jungs diesmal teilweise Übungen mit Flick-Flack und Überschlägen, was schon so einiges hermachte. Noch dazu waren alle Übungen schön sauber geturnt, was dazu führte, dass die Jungs hier wirklich gute und wichtige Punkte reinholen konnte. Paul Huhn hatte nur einen Abzug von 0,9 Punkten, was ihm eine Wertung von 14,10 einbrachte. Auch Dejan Hofmann konnte eine 14,90 (von 16) rausholen, sowie Mathis Ryll der auch nur 1,2 Punkte abgezogen bekam, und sich somit eine 12,80 erturnte. Luca Härle erreichte 13,90 (16) und Hannes Bachstein erturnte sich glatte 15 Punkte (von 17).  

Daraufhin folgte der eher unbeliebte Barren. Nichtsdestotrotz sahen auch hier die Übungen weitestgehend ordentlich aus. Das ein oder andere krumme Knie oder ein zu niedriger Schwung waren zwar hier und da noch zu sehen, aber man muss sagen: Die Jungs haben sich in den letzten Monaten am Barren deutlich verbessert.  

Im 5. Durchlauf ging es ans Reck. Hier turnten alle Jungs die gleiche Übung. Die beste Wertung erturnte sich Dejan Hofmann mit 14,40 (von 15) Punkten.  

Das 6. und damit letztes Gerät war Sprung. Die Jungs zeigten Überschläge und Hocken und trotz Problemen beim Einstellen der Gerätehöhen konnten sie gute Wertungen erzielen.  

Hier die Platzierungen:

WK M12: Mathis Ryll (6. Platz)

WK M13: Paul Huhn (4. Platz)

WK M14: Dejan Hofmann (2. Platz) | Luca Härle (6. Platz) | Hannes Bachstein (7. Platz)  

Als Helfer für die Turnerjugend waren Barbara Johe, Heidi Kessler und Doris Ternes von der TG Heddesheim mitgereist. Unser Job für die Tuju hielt sich in Grenzen, sodass wir dem Ausrichter, der personell nicht hoch besetzt war, bei diversen Aufbauten helfen konnten.  

Vielen Dank an alle, die uns, wie immer, unterstützt haben. Ein großes Dankeschön geht vor allem nochmal an Jana und Sina, die sich um die Betreuung der Jungs gekümmert haben.    

©TG, dt, mk

In unserer Bildergalerie 2019die Fotostrecke von den Einzelwettkämpfen